6.12.11

Briefkastenwand Fa.Rommel Stuttgart

eine Briefkastenwand sollte vor Einbau des Briefkasten optimiert werden.
Schadstellen waren; ausgebrochene Kanten, Verfärbungen, Verschmutzungen durch Mörtelspritzer.
vorher
nachher

vorher
nachher
 


durch mangelndes, gleichmäßiges abtrocknen...
(da vollflächige Folienabdeckung zum Schutz vor Putzarbeiten an der Fassade)
...konnte sich der gleichmäßige Farbton des Betons nicht ausbilden, .....

.....und mußte durch differenzierten Auftrag von Lasuren dem Untergrund angepasst werden





Keine Kommentare:

Kommentar posten